DB mit Problemen bei Vor-Autorisierungen

Soll an einem Tankautomaten getankt werden, muss dieser vor der Freigabe der Säule prüfen, ob die Karte "o.K." ist; gleichzeitig wird im Autorisierungssystem des Kartenherausgebers (bei der girocard / ec-Karte üblicherweise die Hausbank) ein max. Betrag, bis zu dem getankt werden kann, geblockt. Üblicherweise sind hier 80,- € eingestellt. Wenn die Tankung geklappt hat, wird die Differenz zu den 80,- € (teil)storniert. Dem Karteninhaber wird dadurch nur der tatsächliche Tankbetrag angebucht.

Im Fehlerfall (z.B. wenn die Tankung nicht durchgeführt wird) werden die gesamten 80,- € aktiv storniert. In seltenen Fällen erfolgt dieses aktive Stornieren nicht; dann wird zwar der Karteninhaber nicht belastet, aber der Verfügungsrahmen auf dem Girokonto ist für ca. 14 Tage um die 80,- € reduziert.

Die Deutsche Bank hat seit ca. 14 Tagen in ihrem Autorisierungssystem das Problem, dass sie eine erneute Anfrage nach einem Fehler für eine Zahlung generell ablehnt. Entweder alles klappt im ersten Anlauf - oder man kann mit seiner girocard der Deutschen Bank nicht mehr bezahlen.

Die entsprechenden Stellen wurden bereits frühzeitig informiert; bis jetzt konnten wir aber keine Behebung des Problems feststellen...